RATGEBER

WIE UNTERSTÜTZE ICH MEIN SCHULKIND?

Es gibt viele kleine aber sehr hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Kind täglich unterstützen können: 

- Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind einen Arbeitsplatz zur Verfügung hat, an dem es ungestört ist.
- Achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend Schlaf hat, denn unausgeschlafen kann man in der Schule nicht konzentriert mitarbeiten.
- Auch gesunde Ernährung ...

WIE UNTERSTÜTZE ICH MEIN SCHULKIND?

Es gibt viele kleine aber sehr hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Kind täglich unterstützen können:

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind einen Arbeitsplatz zur Verfügung hat, an dem es ungestört ist.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend Schlaf hat, denn unausgeschlafen kann man in der Schule nicht konzentriert mitarbeiten.
  • Auch gesunde Ernährung ist wichtig.
  • Sorgen Sie dafür, dass ihr Kind einen Ausgleich zum Schulalltag hat, hierbei spielen Bewegung und Entspannung eine wichtige Rolle.
  • Fernsehen in Maßen!
  • Unterstützen Sie Ihr Kind in schulischen Dingen, nehmen Sie Ihrem Kind jedoch nicht die „Arbeit“ ab. Nur so können Sie Ihr Kind zur Selbständigkeit erziehen.
  • Nehmen Sie Ihr Kind als Gesprächspartner ernst und interessieren Sie sich für Probleme, die in der Schule auftreten.

WAS BLEIBT IN ERINNERUNG?

  • 10 Prozent des Gelesenen
  • 20 Prozent des Gehörten
  • 30 Prozent des Gesehenen
  • 50 Prozent des Gesehenen und Gehörten
  • 70 Prozent des selbst Gesagten und
  • 90 Prozent des selbst Ausprobierten!

TIPP IM BEREICH DER NACHHILFE

Lesen regt die Phantasie an. Wer liest erweitert sein Wissen und seinen Wortschatz, kann sich so selbst besser ausdrücken und Texte besser verfassen. Ohne Lesen ist kein Lernen möglich. In allen Schulfächern werden die meisten Informationen durch Texte vermittelt. Wie kann ein Schüler zu einer Textaufgabe im Matheunterricht den richtigen Rechenweg finden, wenn er den Inhalt der Aufgabe nicht versteht?

Kinder lernen das Lesen lieben, wenn sie dieses mit Entspannung, Ruhe und Zuwendung verbinden. Lesen Sie täglich mit Ihrem Kind! Lesen Sie weiterhin vor, dieses motiviert auch Kinder, die bereits lesen können. Das Leseverständnis und Lesevermögen klafft bis zum zehnten Lebensjahr häufig noch weit auseinander. Wenn Sie Ihrem Kind vorlesen, hat es die Möglichkeit sofort nachzufragen, wenn es etwas nicht versteht. Lassen Sie ihr Kind vorlesen. Das stärkt die Lesefähigkeit und sensibilisiert für Rechtschreibung, Stil und Sprache.

Kontaktformular
Infomaterial anfordern
Kostenloses Beratungsgespräch
Copyright © Panama Bildungshaus
Panama Lage Panama Cuxhaven